Ideenwerk
Das kreative Pagro Diskont Magazin
Basteln

Blätterwald zu Hause

In der dritten Jahreszeit können Sie die Natur ins Wohnzimmer bringen. Wie das geht? Mit hübschen Deko-Kissen, die Sie im herbstlichen Outfit gestalten – mit Herbstlaub als Inspiration, das Sie beim nächsten Spaziergang sammeln. Los geht’s!

 

Was Sie benötigen:

  • Kissenbezug weiß
  • Herbstblätter
  • Textilfarbe
  • Pinsel
  • Karton

Und so wird's gemacht:

 

 

Bereiten Sie alle benötigten Bastelutensilien vor, sodass diese griffbereit sind. Die bunten Herbstblätter holen Sie sich am besten aus dem Garten oder dem Wald.

 

 

Schritt 1: Zu Beginn legen Sie in den Kissenbezug einen großen Karton hinein, damit keine Farbe beim Drucken auf die Rückseite gelangen kann.

 

 

Schritt 2: Reinigen Sie die Blätter vorsichtig und legen Sie diese auf einen Karton. Anschließend bemalen Sie mit Hilfe des Pinsels die Blätter mit der Textilfarbe. Wenn Sie die Blätter auf der Rückseite bemalen, erhalten Sie eine noch schönere Struktur am Polster.

 

 

Schritt 3: Nehmen Sie nun das bemalte Blatt und pressen Sie dieses fest auf den Kissenbezug. Achten Sie darauf, dass unter der bedruckten Stelle auf der Innenseite des Überzugs immer der Karton platziert ist. Das Blatt sollte nach jedem Druck wieder etwas mit Farbe bemalt werden.

 

Schritt 4: So verteilen Sie viele Blatt-Stempel auf dem Kissen und lassen es anschließend kurze Zeit trocknen. Zum Schluss füllen Sie den Überzug mit einem passenden Innenpolster. Die Farben der Blätter auf den Kissen können Sie ganz nach Belieben gestalten – die Töne können dabei den Rest der Einrichtung ergänzen oder einen kreativen Kontrast setzen.

PAGRO DISKONT Tipp:

Die Blätter von Rosskastanie, Ahorn und Eiche eignen sich für den Blattdruck besonders gut.

Lust auf eine weitere wunderbare Deko-Idee? Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie aus einfachen Blechdosen bunte Blumentöpfe gestalten.


DIY-Blumentöpfe


Was Sie benötigen:

  • Blechdosen
  • Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Bohrmaschine
  • Malerkrepp
  • Kordel

Und so wird's gemacht:

Bohren Sie mit der Bohrmaschine jeweils zwei Löcher in die Blechdosen, damit diese mittels Kordel am Schluss aufgehängt werden können. Zusätzlich dazu ist es von Vorteil, wenn zwei Löcher am unteren Rand gebohrt werden, damit die Feuchtigkeit aus dem Blumentopf entweichen kann.

Anschließend werden die Dosen bemalt. Hier können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Nehmen Sie zum Beispiel das Malerkrepp her und kleben Sie in der Mitte einen Streifen rund um die Dose. Nun eine Hälfte der Dose bemalen und nach dem Trocknen das Malerkrepp entfernen. Danach nur mehr die Kordel durch die beiden Öffnungen ziehen, dann verknoten und schon finden Ihre Lieblingsblumen darin Platz.