Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.
Ideenwerk
Das kreative Pagro Diskont Magazin
Backen

Herzhafte Snacks für die Halloween-Party

Herzhafte Zombiegesichter

Was Sie benötigen:

  • 400 g Mehl (glatt)
  • 1 Pkg Trockengerm
  • 4 EL Olivenöl
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 200 ml Tomatensauce
  • 50 g Parmesan (in Streifen geschnitten)
  • 150 g Schinken oder Salami
  • 8 Stück Oliven

Und so wird's gemacht:

Bereiten Sie zunächst den Pizzateig für das Zombiegesicht vor. Geben Sie dazu das Mehl in eine Schüssel. Danach vermischen Sie in einer weiteren Schüssel Wasser, Salz, Öl und Trockengerm miteinander. Gießen Sie die Flüssigkeit über das Mehl und verkneten Sie alles gut. Am besten funktioniert dies mit dem Knethaken Ihres Mixers. Falls der Teig kleben sollte, fügen Sie einfach ein bisschen Mehl hinzu. Der fertige Teig wird mit einem Küchentuch zugedeckt und an einem warmen Ort platziert. Dort lassen Sie ihn für 30 bis 40 Minuten gehen.

Wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat, rollen Sie ihn aus, stechen kleine Kreise aus und legen diese auf ein Backblech. Die Kreise werden nun mit Tomatensoße bestrichen. Schneiden Sie die Oliven in Ringe, denn diese sollen die Augen darstellen. Anschließend den Schinken oder die Salami in kleine Stücke schneiden und den Teig damit belegen. Danach schneiden Sie den Parmesan in Streifen und legen diese quer über den Teig. Backen Sie die Zombiegesichter im Backofen bei 190°C Heißluft für ungefähr 15 Minuten.

Die Halloween-Mumie

Was Sie benötigen:

  • 4 Stk. Käsekrainer
  • 1 Pkg. Blätterteig
  • 8 Stk. Pfefferkörner
  • 4 EL Ketchup
  • 4 EL Senf
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 Prise Currypulver

 

Und so wird's gemacht:

Lassen Sie die Käsekrainer einige Minuten im heißen Wasser ziehen. In der Zwischenzeit den Blätterteig in dünne, lange Streifen schneiden. Die Käsekrainer aus dem Wasser nehmen, trocken tupfen und mit den Teigstreifen umwickeln. Am "Kopf" der Mumie ein "Gesicht" freilassen.

Die Augen der Halloween-Mumie werden aus zwei schwarzen Pfefferkörner gemacht. Danach in das auf 220°C vorgeheizte Backrohr schieben und so lange backen, bis der Teig etwas Farbe angenommen hat. 

Während der Backzeit können Sie einen Dip zubereiten. Schälen Sie dazu eine Zwiebel, hacken Sie diese klein und mit Senf, Ketchup und etwas Currypulver verrühren.

Blutige Hot Dog Finger

Was Sie benötigen (für 10 Portionen):

  • 10 Hot Dog Brötchen
  • 10 kleine Frankfurter oder Käsekrainer
  • Ketchup

Und so wird’s gemacht:

Bringen Sie einen Topf Wasser zum Kochen und stellen Sie ihn vom Herd. Im heißen Wasser lassen Sie nun Ihre Würstel für einige Minuten ziehen. In der Zwischenzeit können Sie die Hot Dog Brötchen der Länge nach einschneiden. Danach nehmen Sie die Würstel aus dem Wasser und tupfen diese etwas trocken. Schneiden Sie an einem Ende der Würstchen ein Nagelbett ein und gleich darunter bzw. mittig machen Sie ein paar Schnitte für die Fingerknöchel. Anschließend bestreichen Sie die Hot Dog Brötchen mit etwas Ketchup, legen je ein Würstel hinein und verteilen noch etwas „blutiges“ Ketchup am unteren Ende der Würstel. Fertig ist dieser schaurige Halloween Snack!